Startseite
<-> <-> Pflegeimmobilien werden immer mehr benötigt. Das ist auch verständlich, denn die über 80-jährigen Menschen stellen einen immer größer werdenden Teil an der Bevölkerung dar. Ein Altenbericht des Sachverständigenkomitees hat festgestellt, dass es im Jahre 2050 bis zu 7,9 Millionen Menschen in dieser hohen Altersgruppe geben wird. Mit den hochbetagten Menschen steigt selbstverständlich auch die Anzahl der Pflegebedürftigen. Krankheiten, die das Alter mit sich bringt, aber auch chronische Erkrankungen tragen zu einer Pflegebedürftigkeit bei. Man geht von einem Wachstum auf etwa 3.000.000 Pflegebedürtige in den nächsten zehn Jahren aus. Die Mehrheit der momentan geführten Pflegeheime sind heute mehr als 30 Jahre alt. Der wachsende Bedarf bedingt über 4 Tausend Pflegeheime, die in Zukunft eröffnet werden müssen. Es geht hierbei jeweils zur Häfte um Modernisierungen von bestehenden Pflegeheimen und um Neubauten. . Die Kapitalanlage in Pflegeheime lohnt sich also, da man beim Erwerb dieser Immobilien mit einer hohen Rendite rechnen kann. Diese Kapitalanlage bietet Ihnen Sicherheit und Ertrag. Eine vor Krisen und Börsenkrach sichere Geldanlage. Der Erfolg einer Investition im Bereich Pflegeimmobilien hängt jedoch auch von der Leitung einer Institution ab, die für die Ausschüttung der Rendite verantwortlich ist. Ehe Sie sich also einer Geldanlage im Bereich Pflegeimmobilien zuwenden, sollten Sie ein paar Punkte im Gedächtnis behalten, damit die Pluspunkte auch genutzt werden können. <-> Impressum